Loading...
purple&grey

Facebook Insights für Anfänger 1/2

Um Ihr gesetztes Ziel zu erreichen und damit sie um Ihre Facebook Seite eine aktive, engagierte und loyale Fan Gemeinschaft sammeln, ist es notwendig, mehrere interessante Beiträge zu schreiben. Die auf Facebook basierte Strategie darf nicht auf ein Gespür basieren, sondern auf reale Zahlen. Statistische Daten, die einen Einblick in das Verhalten der User und die Seite-Entwicklung verschaffen, werden ihnen ermöglichen, dass sie Ihre Seite proaktiv gestalten und dass Sie Ihr Publikum gezielt ansprechen. Facebook Insights stellt dabei einen hervorragenden Tool, der relativ einfach und auf eine interaktive Weise Ihre Seite veranschaulicht: von der Anzahl und Demographie der Fans, Reichweite der Inhalte bis zu den Handlungen, die die User auf Ihrer Seite ausführen

 Aber, was bedeuten alle diese Faktoren, welche sind die Schlüssel Metriken, die man vor Augen haben muss und wie geben wir Ihnen Sinn, all das sind Fragen, die sich viele Leute stellen. Hier sind die sechs wichtigsten Punkte, die jeder Einzelne beim Öffnen einer Facebook Page wissen muss. # Facebook Insights – Overview
Sobald Sie in die Facebook Insights eintreten, öffnet sich die Overview (Übersicht). Hier finden sie die wichtigsten Informationen über Ihr Publikum. Eine Zeitperiode der letzten 7 Tage ist angegeben, aber dies können sie ändern und eine andere Zeitperiode angeben, die Sie interessiert.

Der erste Kasten „Actions on Page“ zeigt die Anzahl der Likes auf die „Contact info“ Ihrer Seite und die Anzahl der Klicks auf die CTA Taste. Dann folgt eine allgemeine Übersicht über die Besucher, woraus Sie Daten über das Geschlecht und Alter derjenigen Gruppe gewinnen können, die den größten Ausmaß ihrer Fan-Base ausmacht. Sie erfahren dabei auch welches Gerät diese Gruppe am meisten benutzt, um auf Ihre Seite zu gelangen. „Page Views“ zeigt Ihnen die gesamte Anzahl der Besuche, während der Kasten „Page Like“ die Anzahl der neuen Fans angibt.

Der Kasten „Reach“ ist einer der wichtigsten. Die erste Zahl darin zeigt die Reichweite Ihrer Seite, bzw. die Anzahl der einzelnen User, die Ihren Inhalt wahrgenommen haben. Darunter befindet sich „Page Engagement“, eine Angabe darüber, wie viele Male Ihre Inhalte positiv beurteilt, geteilt und kommentiert wurden. Diese zwei Angaben sollten Sie in einem Zusammenhang betrachten, damit sie eine Idee davon bekommen, wie Ihr Beitrag auf der Seite mit Erfolg resultieren kann. Die Angabe über die Reichweite zeigt nämlich wie viele einmalige User potenziell Ihre Veröffentlichung, Kampagne und Ähnliches gesehen haben, aber entdeckt nicht wie viele User diese wirklich gesehen haben. Sie könnten dabei Ihre Werbung übersprungen haben, so dass sie auf Ihren Handys scrollten und wurden nicht aufmerksam darauf, was ihnen in den Newsfeed vorkam usw.

Page Engagement, auf der anderen Seite, ist eine Angabe, die die reale Interaktion Ihrer Fans mit Ihrem Inhalt misst. Eine große Reichweite im normalen Fall bedeutet ein beachtliches Engagement, aber häufig kommt es vor, dass ohne Hinsicht auf die große Anzahl der erreichten User, der Inhalt einfach mit keiner von ihnen erwünschten Reaktion resultiert.

Die letzten zwei Kasten beziehen sich auf die Nachrichten, die Ihre Seite erhalten hat sowie die Anzahl der Videoblicke von Ihrem veröffentlichten Inhalt.

Unter diesem Kasten ist eine Übersicht über die fünf zuletzt veröffentlichten Beiträge - Ihre Reichweite (bezahlte und organische), Engagement (Klicks auf die Beiträge und Reaktionen, Kommentare und Teilen).

Weit unten können sie Ihre Entwicklung mit der Entwicklung der Konkurrenz vergleichen sowie die Häufigkeit und Erfolg ihrer Inhalte betrachten. Wenn sie auf den einzelnen Beitrag klicken, bekommen sie ausführliche Information über Ihre Leistung.
#People
Was jeden Verwalter einer Facebook Page interessiert, ist wer seine Fans sind, wer die User sind, zu denen die Inhalte gelangen, und wer die User, die die Seite bewegt. Im Abschnitt People sind demographische Daten über Ihre Fans angegeben: Alter, Geschlecht, Land und Stadt, in der sie wohnen, die Sprache, die sie benutzen. Klicken sie auf People Reached und dieselbe Daten werden sie hinsichtlich der User erfahren, die Ihre Inhalte erreichen. Vergleichen sie die Daten der gesamten Anzahl Ihrer Fans mit denen der Anzahl der erreichten User. Machen Sie dasselbe in der Kategorie „People Engaged“ und erfahren Sie die Prozentzahl Ihrer Fans, die am meisten Kommentare hinterlassen, Ihr Gefallen ausdrücken, teilen und klicken. Welche Alters-und Geschlechtsgruppe ist am meisten aktiv? Ist sie Ihr gezieltes Publikum oder haben sie irgendwo einen Fehler gemacht und jetzt müssen Sie Ihren Inhalt und Ihre Kampagne einer neuen Gruppe darbieten?
Im nächsten Blog-Eintrag lesen Sie weiter über dieses Thema und erfahren Sie welche die weiteren vier Punkte sind, worauf sie beim Verwalten einer Facebook Page aufmerksam sein müssen. Haben sie Fragen? Etwas ist Ihnen unklar? Kontaktieren sie uns!


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Online-Erlebnis bieten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.