Loading...
purple&grey

Facebook Insights für Anfänger 2/2

Nachdem Sie eine neue Vorstellung vom Fortschritt Ihrer Seite und von den Eigenschaften der Nutzer, die ihr folgen, bekommen haben, ist es Zeit, tiefer auf die Angaben zu schauen, welche Facebook Statistiken bieten. Sie interessieren sich dafür, wie viele Fans Sie haben, wie hoch die Reichweite Ihrer Beträge ist und wie groß das Engagement Ihrer Fans ist? Lesen Sie weiter! Passen Sie Ihre Beiträge den Gewohnheiten Ihrer Fans an. # Likes
„Gefällt mir“-Angaben zeigen die Trends in der Anzahl Ihrer Fans. Außer an der Gesamtanzahl der Likes werden Sie wahrscheinlich auch Interesse am Diagramm Net Likes haben, einer Kennzahl, die sich aus der neuen „Gefällt mir“-Angaben minus „Gefällt mir nicht mehr“-Angaben ergibt. Auf diese Weise können Sie der wirklichen Fanzuwachs folgen und auf die Tage achten, an welchen Sie mehr Fans verloren als gewonnen haben. Weiterhin können Sie hier vergleichen, wie viele Fans Sie organisch und wie viele Fans durch Werbeanzeigen gesammelt haben. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Facebook zu bezahlten Likes die Likes zählt, welche im Zeitabschnitt von 24 Stunden gesammelt wurden (gerechnet ab dem Moment, in dem die Person die Werbeanzeige für Ihre Seite gesehen hat) oder in 28 Tagen (gerechnet ab dem Moment, in dem der Nutzer auf Ihre Werbeanzeige geklickt hat). Z.B. falls der Nutzer Ihre Werbeanzeige sieht und in einigen Stunden auf Ihrer Seite „Gefällt mir“ klickt, wird das zum bezahlten Like gezählt. Analysieren Sie die Statistiken tiefer. Die Zahlen selbst bedeuten nichts ohne den Kontext. Wenn Sie erfahren möchten, ob Sie mit Ihrer Seite wirklich Fortschritte machen oder nicht, dann können Sie auf der rechten Seite einen Benchmark setzen und den Durchschnitt der Netto-Likes im bestimmten Zeitabschnitt mit dem Durchschnitt der Netto-Likes im vorigen Zeitabschnitt vergleichen (beispielsweise den Durchschnitt im Mai mit dem Durchschnitt im April). Auf diese Weise bekommen Sie eine realistische Vorstellung von Ihrem Erfolg. Im Diagramm darunter erfahren Sie, wo die „Gefällt mir“-Angaben für Ihre Seite gemacht wurden: auf Ihrer Seite, Seitenvorschlägen, Werbeanzeigen u. Ä. Setzen Sie Sie wieder einen Benchmark und vergleichen Sie mit der vorigen Periode und denken Sie dabei daran, wie viele „Klicks auf die Webseite“-Kampagnen Sie in dieser und voriger Periode hatten.
# Reach (Reichweite)
Haben Sie Interesse daran, wie viele Facebook User auf ihrem Newsfeed den Inhalt sehen, welchen Sie veröffentlichen? In diesem Bereich erfahren Sie diese wichtige Information. Das erste Diagramm zeigt Ihnen die Reichweite Ihrer Posts, so dass man die bezahlte und organische Reichweite vergleichen kann. Die bezahlte Reichweite bezieht sich auf die Reichweite, die Sie mit Hilfe von bezahlten Kampagnen erreicht haben. Organische bezieht sich auf die Reichweite, die ein Resultat der unbezahlten Verbreitung ist und sie wird auf dem Newsfeed der User dank Reaktionen, geteilten Beiträgen und Kommentaren anderer User dargestellt. Das nächste Diagramm zeigt den Trend der Reaktionen, Kommentare und geteilten Inhalte durch Zeit und die grafische Darstellung unter ihm zeigt die Reaktionen nach dem Typ. Dann folgt das Diagramm, das keinem Administrator gefällt, aber das äußerst wichtig ist: Trends der negativen Reaktionen. Hier werden Sie erfahren und mit anderen Perioden vergleichen können, wie oft die User Ihre Beiträge verbergen, als Spam melden oder auf „Seite gefällt mir nicht mehr“ klicken . Ganz am Ende zeigt das Diagramm Gesamtreichweite die Anzahl der Nutzer, welchen irgendwelche Aktivität Ihrer Seite „angeboten“ wurde: Posts, Veröffentlichungen anderer User auf Ihrer Seite, Werbeanzeigen für „Gefällt mir“-Angaben, Erwähnungen und Besuche. Wiederum haben Sie die Möglichkeit, die organische und mit der bezahlten Reichweite zu vergleichen. Wählen Sie einen bestimmten Zeitabschnitt und sehen Sie die Entwicklung Ihres durchschnittlichen Erfolgs.
# Page Views (Seitenaufrufe)
Im Bereich Seitenaufrufe finden Sie 3 Diagramme - jedes von ihnen erzählt seine Geschichte, der Sie unbedingt folgen sollten. Das erste Diagramm zeigt, wie oft Ihre Fan Page im gewählten Zeitabschnitt besucht wurde und welche Bereiche der Seite am häufigsten aufgerufen wurden. Dem zweiten Diagramm können Sie entnehmen, wie hoch die Gesamtanzahl der Besucher ist. Darüber hinaus können Sie Ihre Besucher nach verschiedenen Kriterien segmentieren: nach dem Bereich, den sie besuchen sowie nach Alter, Geschlecht, Land, der Stadt, aus der sie kommen, oder nach dem Gerät, das sie benutzen. Ob Ihre Besucher über Facebook, Google, Ihre Website oder über eine andere Quelle kommen, können Sie aus dem dritten Diagramm ablesen.
# Posts (Beiträge)
Im letzten Bereich der Facebook Statistiken, den wir in diesem Blogbeitrag bearbeiten, finden Sie nützliche Informationen über Ihre Fans, aber auch über Ihre Seite. Im ersten Diagramm wird dargestellt, wann Ihre Fans online sind – nutzen Sie diese Information und passen Sie Ihre Beiträge ihren Gewohnheiten an. Wenn Sie auf den Reiter Beitragsart klicken, erfahren Sie welche Arten der Beiträge Sie am häufigsten erstellen und welche von ihnen den größten Erfolg erzielen: Fotos, Videos, Links usw. Der letzte Reiter zeigt Ihnen, was die Seiten veröffentlichen, die Sie im Auge behalten möchten – eine sehr wertvolle Information, weil Sie Ihren Erfolg mit dem Ihrer Konkurrenz vergleichen können. Unter dem ersten Teil mit interessanten Diagrammen befinden sich weitere nützliche Informationen: Für jeden veröffentlichten Beitrag finden Sie wichtige Statistiken. Falls Sie sich für Details Ihrer Beitragsreichweite interessieren, klicken Sie auf die Schaltfläche "Reichweite", um z.B. das Verhältnis der organischen zu der bezahlten Reichweite oder das Verhältnis der organischen zu den bezahlten Impressionen zu sehen. Darüber hinaus können Sie hier erfahren, wie viele Facebook Nutzer Sie erreichen, die keine Fans Ihrer Seite sind. Weiterhin finden Sie hier wichtige Angaben über die Interaktion Ihrer Fans. Dabei sollten Sie besonders die Interaktionsrate in Betracht ziehen, weil sie klar den Erfolg des jeweiligen Beitrags zeigt. Vergleichen Sie besonders erfolgreiche Beiträge mit denen, die für Ihre Fans nicht besonders attraktiv waren - worin liegt der Unterschied? Nutzen Sie diese Einsichten, um Ihre Inhalte zu verbessern und Ihre Facebook Page möglichst attraktiv zu gestalten. Wenn Sie die Grundkenntnisse der Facebook Statistiken beherrschen, tauchen Sie noch tiefer in die Statistik ein – exportieren Sie die Statistikdaten und genießen Sie die Fülle an interessanten statistischen Angaben.

Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe? Wenden Sie sich an uns!
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Online-Erlebnis bieten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.